Farben und ihre Wirkungen:

16 Sep Farben und ihre Wirkungen:

Rot:
Rot ist die wärmste Farbe und die Farbe unseres Blutes.
Rot bedeutet körperliches Leben und ist die Farbe der Liebe

Rot ist gut:
– Für mehr Vitalität & Aktivität
– Um deinen Körper zu stärken und mehr körperliche Kraft & Selbstwertgefühl zu bekommen
– Intensiviert Erotik, Sexualität & Liebeskräfte
– Wenn uns Veränderungen bevorstehen
– Wenn wir als „ Heiler“ arbeiten,- um genügend Kraft zur Verfügung zu haben
– Für alles was vermehrt Energie braucht

 

 

Orange:
Orange ist die tatkräftigste Farbe. Orange bedeutet Expansion & Extrovertiertheit. Orange hat Signalwirkung. Orange steht für warme, offene Heiterkeit. Orange ist die wichtigste Heilfarbe bei Melancholie.

Orange ist gut:
– Um die seelische Kraft zu haben, das Selbstwertgefühl zu stärken
– Wenn wir Entscheidungen fällen sollen
– Um eine neue Stellung zu übernehmen
– Um ein neues Haus zu bauen
– Für ein Gesellschaftsleben, in dem wir viele Außenkontakte pflegen
– Zur Stärkung des Reaktionsvermögen
– Für mehr Lebendigkeit
– Um die Lust am Lernen zu fördern

 

 

Gelb:
Gelb ist heiter und hell. Es steht für einen wachen Verstand & die Fähigkeit zur Analyse sowie für Kommunikation, Beweglichkeit & Austausch. Gelb ist auch die Farbe der Reife.

Gelb ist gut.
– Für Mut, Wissen & Intellekt
– Wenn man auf der Suche nach der Wahrheit ist
– Um Gedanken zu ordnen & sich besser konzentrieren zu können
– Zur Klärung geistiger Zusammenhänge
– Für Pädagogen & Eltern, um Gedankengänge anderer Menschen zu stimulieren
– Zur Stärkung der mentalen Kreativität

 

 

Lemon:
Lemon ist Gelb- Grün, es regt die Thymusdrüse an & wirkt dadurch positiv auf das Immunsystem. Lemon ist die Heilfarbe, um chronische Beschwerden zu lösen. Geistig betrachtet löst es Blockaden & und hilft, Stagnation zu überwinden- es bewegt etwas.

Lemon ist gut:
– Für das Wachstum
– Für ein vitales Gefühlsleben
– Für die Erweiterung des Ich – Gefühls
– Für sanfte, verständnisvolle Gefühle
– Um mehr Glücksgefühle empfangen & empfinden zu können
– Für mehr Geduld & Ausdauer

 

 

Grün:
Grün ist die ausgleichendste & beruhigendste Farbe. Grün bedeutet irdisches Wachstum & steht für struktur- & substanzgebende Kräfte der Natur. Grün symbolisiert Hoffnung & Zufriedenheit. Es ist die wichtigste Heilfarbe.

Grün ist gut:
– Für die Seele der Erde ( gerade in einer zunehmend technisierten Welt)
– Als Schutz gegen unerwünschte Einflüsse von außen ( von anderen Menschen, Dimensionen…)
– Zur geistigen & psychosomatischen Neutralisierung in Bezug auf Probleme ( u.a. auf sexuellen Austausch ohne Liebe)
– Zur seelischen Ausgewogenheit
– Um zerstreute Energien zu sammeln & zu harmonisieren, vor allem bei Erschöpfung

 

 
Türkis:
Türkis ist eine erfrischende & kühlende Farbe. Türkis gilt als Farbe des klaren schöpferischen Ausdrucks & der Gestaltungskraft. Türkis symbolisiert ( neben Weiß) die Wahrheit.

Türkis ist gut:
– Um Verstand & Gefühle in Einklang zu bringen
– Um das Wahrnehmungsvermögen zu klären & zu stärken
– Um schnell & folgerichtig logische Zusammenhänge zu erkennen
– Um ein schöpferisches Ausdrucksvermögen zu fördern
– Um die sprachliche Mitteilungsfähigkeit der Seele zu unterstützen
– Um sich zu beruhigen

 

 
Blau:
Blau (als Indigoblau) ist die kühlste, reinste & tiefste Farbe. Blau entspricht Reserviertheit & Introvertiertheit. Blau steht für das Überbewusste & für seelische Tiefe. Blau symbolisiert Treue.

Blau ist gut:
– Um sich auf die innere Stimme & die innere Wahrnehmung besser konzentrieren zu können
– Um sich in charakterlicher Rechtschaffenheit zu üben & seelische Reinheit zu fördern
– Wenn wir gerechter sein wollen
– Zur Verstärkung des Energieflusses zwischen Bewusstsein & Unter- bzw. Überbewusstsein
– Um zu lernen, sich innerlich & äußerlich zu distanzieren
– Um sich stark zu beruhigen

 

 

Violett:
Violett ist eine stark künstlerische & metaphysische Farbe. Violett ist auch die Farbe von Alchemie & Magie. Violett gilt als Farbe der kosmischen Energie, der Inspiration & spirituellen Erfahrung.

Violett ist gut:
– Für die Reinigung & damit Heilung auf körperlicher,-emotionaler & mentaler Ebene
– Um nach einer Reinigung (innerlich sowie auch äußerlich) alle Körper- & Aurahüllen in harmonischen Einklang zu bringen
– Um neue Wege zur Spiritualität zu finden & unsere spirituelle Intuition bzw. Öffnung nach oben zu fördern.

 

 

Rosa:
Rosa ist die Farbe der Herzensliebe & hilft dem Herzen, den Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Rosa verbindet die Reinheit von Weiß mit der Kraft von Rot. Rosa ist die Farbe der Nächstenliebe. Rosa ist die „ höhere Oktave“ von Rot – es werden die instinkthaften Triebkräfte transformiert.

Rosa ist gut:
– Wenn wir Lärm & Menschenansammlungen als schmerzhaft bzw. aufdringlich empfinden.
– Wenn wir einfühlsamer & liebevoller sein wollen
– Wenn wir mehr Nächstenliebe & Fürsorglichkeit entwickeln wollen
– Wenn wir einem Partner mehr Herzenswärme geben wollen

 

 

Magenta:
Magenta ist sowohl Yin wie auch Yang. Es ist die Farbe, die spirituell & physisch hoch wirksam ist. Spirituell wirkt sie vor allem auf astralen Ebenen und damit auf die Chakren & die Aura, also den Lichtkörper. Magenta öffnet & gleicht disharmonische Schwingung wieder aus. Physisch wirkt Magenta wie ein Notfallmittel, das allerdings gezielt eingesetzt werden muss.

Magenta ist gut:
– Um bereits vorhandene mediale & übersinnliche Energien zu verstärken
– Um in Notfällen schnell & wirksam helfen zu können
– Um emotionale Ausbrüche auszugleichen

 

 

Braun:
Braun ist die Farbe der Erde & damit der irdischen Geborgenheit. Die braune Erde dient als Boden, in dem sich schöpferische Kräfte entfalten können. Braun ist die Farbe der Anpassung & Einordnung. Braun hat mit dem Austausch mit der Erde zu tun.

Braun ist gut:
– Wenn man sich fest verankern, erden möchte
– Wenn man irdische Geborgenheit sucht
– Zum Schutz
– Wenn man eine „Auszeit“ in zu stürmischen Entwicklungszeiten braucht

 

 

Grau:
Grau ist die indifferenteste Farbe. Grau scheint neutral zu sein, ist in Wirklichkeit aber nichtssagen bzw. vom Leben abgewandt.

Grau ist gut.
– Um nicht aufzufallen
– Um einen unerwünschten Energieaustausch zu vermeiden

 

 

Schwarz:
Schwarz ist die Dunkelheit. Schwarz absorbiert alle Farben. Schwarz bedeutet ( vorübergehenden) Lebensstillstand.

Schwarz ist gut:
– Um Energien anzuziehen & zu absorbieren, ohne selbst Energien abzugeben
– Um sich von allen Einflüssen,- fremden, äußeren & eigenen , inneren- vorübergehend völlig abzuschirmen
– Wenn man unter extremen Erschöpfungszuständen & psychosomatischer Überreizung leidet, um wirklich zeitweise völlig abschalten zu können.

 

 

Weiß:
Weiß ist Klarheit, Reinheit & Erleuchtung. Weiß beinhaltet alle Farben. Weiß steht für Unschuld, Wahrheit & Unberührtheit von der Welt. Weiß taucht oft in der fortgeschritten Meditation auf. Weiß steht symbolisch für den Weg & die Bemühung um Vollkommenheit.

Weiß ist gut:
– Zur Klärung & für das Streben nach Vollkommenheit
– Um sich dem Lichte zu öffnen & mehr Licht aufzunehmen
– Um Licht auszustrahlen
– Zur allgemeinen Heilung

 

 

Silber:
Silber ist (wie Gold) eines der wichtigsten edlen Metalle. Mondlicht, das sich im Wasser spiegelt, wird als silbriges Licht empfunden. In diesem Zusammenhang taucht als Entsprechung oft der Begriff Sehnsucht auf. Sonnenstrahlen, die von geputztem Silberschmuck reflektiert werden, vermitteln Gefühle von blitzender, klarer Kraft.

Silber ist gut:
– Als Ausdruck eines innerlichen distanziert- überlegenen Selbstwertgefühls
– Zur Anregung der Öffnung für mediale Fähigkeiten
– Um eine lebhafte Rede zu fördern
– Als Symbol der Mondkraft & der Zyklen des Mondes um Energien abzuleiten

 

 

Gold:
Praktisch alle Menschen sehnen sich nach Gold- als edlem Metall, als Schmuck, als Sicherheit , als Sonnenwärme, als Lebenszuversicht, als Symbol göttlicher Kräfte der Güte & Barmherzigkeit, der Heilung von Leiden und der spirituellen Erleuchtung & Erlösung.

Gold ist gut:
– Um Lebenskräfte & Selbstwert zu stärken
– Um ein Gefühl für unzerstörbare Werte zu entwickeln
– Um spirituelle Entwicklungen zu fördern
– Um sich für kosmische, göttliche Bereiche zu öffnen

 

 

 

Ein ZuViel einer Farbe kann bewirken:

( Ich erwähne es hier rein informativ- hat nichts mit meinem Gemälde zu tun)

 

 

*zuviel Rot: 

– macht agressiv, kämpferisch, streitlustig & ärgerlich

– macht schlaflos & kann zu Verstopfung führen

– überreizt den Organismus, fördert Entzündungsprozesse

– macht in vielerlei Beziehung gierig oder süchtig

 

 

*zuviel Orange:

– kann das Verlangen nach Essen & Sexualität übertreiben

– führt zu Verwirrung & Ziellosigkeit

– ergibt übersteigerte Besitzwünsche

 

 

*zuviel an Gelb:

– fördert Tendenzen zu Neid & Eifersucht

– führt zur Neigung, mehr aufnehmen zu wollen als man verarbeiten kann

– übersteigert Wünsche nach Anerkennung

 

 

*zuviel Lemon:

– kann den Organismus & den Emotionalkörper überlasten oder überreizen, aufgrund der dadurch bewirkten zu starken Ausscheidungs- bzw. Ablösungsvorgänge.

 

 

*zuviel Grün:

– kann die Empfindungsfähigkeit & die Herzensliebe abdämpfen

– führt unter Umständen zur Übersteigerung materieller Interessen

– kann zur “ Neutralisierung“ nicht gelöster Gefühlsprobleme führen, die dann immer wieder in anderer Form auftauchen

 

 

*zuviel Türkis:

– führt eventuell zu einer großen inneren Distanz zum Leben

– kann die Kommunikationsfähikeit “ auf Eis“ legen.

 

 

*zuviel Blau:

– fördert irdischen Realitätsverlust

– verlangsamt & behindert möglicherweise die Gedankentätigkeit

– kann Albträume bewirken

 

 

*zuviel Violett:

– kann geistige & spirituelle Verwirrung bewirken

– kann zu Depressionen & Lebensentfremdung führen

 

 

*zuviel Rosa:

– unterstützt bereits vorhandene Neigungen zu Schwärmerei & Gefühlsseligkeit.

 

 

*zuviel Magenta:

– kann allgemein überreizen, sowohl körperlich wie emotional & sogar spirituell.

 

 

*zuviel Braun:

– behindert die seelisch-spirituelle Entfaltung.

– hemmt die psychosomatische Entwicklung.

 

 

*zuviel Grau:

– bewirkt die Schwächung des Selbstwerts.

– führt zu einer sorgenvollen, ängstlichen Lebenseinstellung.

 

 

*zuviel Schwarz:

– zieht negative Schwingungen & Einflüsse an.

– führt zur Lebensverneinung, zum Chaos & zur Zerstörung.

 

 

*zuviel Weiß:

– kann zu heftigen Reaktionen & Überreizungen aufgrund von zuheftigen Klärungsprozessen führen.

– in der Kleidung kann möglicherweise Ausdruck einer übersteigerten spirituellen Selbstdarstellung sein.

 

 

*zuviel Silber:

– kann Allergien verursachen.

– kann zu Redseligkeit & Verlust der Wahrheitsnähe führen.

 

 

*zuviel Gold:

– kann Lebensunsicherheit verdecken.

– kann bedeuten, dass man versucht, die Sehnsucht nach Vollkommenheit im Materiellen zu verwirklichen.

 

 

 

Quelle:  Buch “ Die Farben deiner Seele“ von Ingrid Kraaz von Rohr